Portrait der IDEENSTARK-Gewinnerin architect mum

architect mum e.K. (Pliezhausen)

Carolin Hacker

Was machst du?

Manche träumen vom Haus am Meer, andere von einer Weltreise. Als Architektin und Mama habe ich schon immer von meinem eigenen Kinderlabel geträumt. Ende 2018 war es dann soweit. Mein Herz schlägt für zeitloses Design im Kinderzimmer. Etwas weniger bunt, dafür aber mindestens genauso beliebt bei den Kleinsten. Was mit personalisierbaren Kindermesslatten begann, wird nun nach und nach zur gesamtheitlichen Kids-Interior-Marke entwickelt.

Was treibt dich als Kreativunternehmerin an?

Seitdem ich Mama geworden bin, kann ich mir eine Tätigkeit als Architektin nicht mehr vorstellen. Ich möchte mein Kind nicht zu 100% outsourcen aber auch kein Downgrade in meinen Kompetenzen in einem Halbtags-Job erleben. Als Unternehmerin bin ich ständig gefordert, es wird nicht langweilig, Familie und Beruf lassen sich viel einfacher vereinbaren und ich habe die Entscheidungskompetenz und Verantwortung die meiner Qualifikation entspricht. Heute arbeite ich viel mehr als in einem Teilzeitjob. Ein Zeichen für mich, dass ich gefunden habe, was meine Passion ist - ich muss mich nicht zwingen sondern kann gar nicht aufhören zu "arbeiten".

Was erhoffst du dir vom IDEENSTARK-Jahr?

So schön es ist, alles alleine zu entscheiden, den Weg zu definieren - manchmal fehlt mir der Blick und Input von Außen. Ich freue mich auf neue Impulse, Blickwinkel, konstruktive Kritik aber auch den Austausch mit anderen Kreativunternehmern und sich untereinander zu vernetzen.

Webseite: https://architect-mum.de
Bildquelle: architect mum