Portrait der beiden IDEENSTARK-Gewinner von OSTAR Music Network

OSTAR Music Network (Mannheim)

Thomas Woschitz und Stefan Wandel

Was macht ihr?

Wir konzipieren Music & Music Business Camps für junge, aufstrebende Musiker*innen und kreative Unternehmer*innen und setzen sie gemeinsam mit Partnern um. Dadurch schaffen wir ein internationales Kreativnetzwerk, mit dem Ziel interkulturellen Austausch zu unterstützen. Unser aktuelles Hauptprojekt ist das Ural Music Camp (RUS). Seit drei Jahren arbeiten wir gemeinsam mit einem Team aus europäischen und russischen Expert*innen daran, talentierten Menschen eine Plattform für ihr Schaffen zu bieten, Zugang zu Fachwissen zu ermöglichen und neue Auswertungsmöglichkeiten für ihr kreatives Potential zu finden. In Zukunft freuen wir uns darauf, noch viele weitere Kulturen und Kulturschaffende kennenzulernen und mit ihnen zu arbeiten.

Was treibt euch als Kreativunternehmer an?

Wir hatten das große Glück vor vier Jahren auf einem der größten russischen Festivals, der Ural Music Night, aufzutreten. Kurz vor Abreise haben wir festgestellt, dass unser Bild von Russland eher lückenhaft und doch stark von Stereotypen und Medien geprägt war. Schöner Weise wurde wir mit äußerst offenen Armen empfangen und die Stereotypen sind mittlerweile starken Freundschaften und Kollaborationen gewichen. Das hat uns gezeigt, dass Musik in Zeiten von globalen Herausforderungen einen wunderbaren gemeinsamen Nenner darstellt  – eine emotionale Basis, die einen offenen, unvoreingenommen Dialog ermöglicht. Das motiviert uns, mit Musik einen positiven Beitrag zum internationalen Miteinander zu leisten.

Was erhofft ihr euch vom IDEENSTARK-Jahr?

Unser Projekt ist über die letzten drei Jahre natürlich gewachsen und es haben sich unterschiedlichste Weiterentwicklungsmöglichkeiten aufgetan. Wir freuen uns schon darauf, uns sowohl mit den Expert*innen als auch Preisträger*innen auszutauschen und herauszufinden, wo unsere Reise in Zukunft hingehen kann. Da so viele verschiedene Charaktere und Ideen versammelt sind, gibt es sicher auch den ein oder anderen unerwarteten Denkanstoß. Genau auf die sind wir am meisten gespannt. Im kommenden Jahr wollen wir in alle möglichen und unmöglichen Richtungen denken, um 2021 ein ausgereiftes Gesamtkonzept zu haben. Außerdem wollen wir noch mindestens ein weiteres Partnerland inkludieren.

Webseite: http://ostarmusicnetwork.com/
Bildquelle: OSTAR Music Network